Wissenswertes rund um Fördermittel für Existenzgründer

Fragen zum Thema Fördermittel gibt es viele – auf vier der grundlegendsten Fragen möchte die axanta AG in diesem Blogbeitrag Antworten geben. An dieser Stelle können wir allerdings nicht im gesamten Umfang auf die Fragestellungen eingehen – dafür ist das Thema Fördermittel zu komplex. Der Beitrag soll lediglich einen ersten Überblick zur Orientierung bieten. Eine Fördermittelberatung, wie sie die axanta AG anbietet, ist auf jeden Fall anzuraten.

1. Habe ich Anspruch auf öffentliche Fördermittel?

Einen Rechtsanspruch auf die Gewährung von Fördermitteln für Investitionen im Wirtschaftsbereich gibt es bis auf sehr wenige Ausnahmen nicht. Wie gut Ihre Chancen auf Bewilligung der Fördergelder sind, hängt von den Bedingungen ab, die von Programm zu Programm variieren. Ebenso hängt die Auszahlung davon ab, ob genügend Mittel vorhanden sind. Als Existenzgründer sollten Sie deshalb Fördermittel erst dann in Ihre Kalkulation einbeziehen, wenn Ihr grundsätzlicher Anspruch über einen Spezialisten wie die axanta AG vorab geprüft wurde.

Um Fördermittel zu erhalten, müssen Sie als Antragsteller ganz bestimmte unternehmerische, aber auch persönliche sowie organisatorische Voraussetzungen erfüllen. Fördermittel beantragen können Existenzgründer, Freiberufler sowie bereits bestehende Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft. Die meisten Förderprogramme gibt es übrigens für kleine und mittelständische Unternehmen!

2. Wer vergibt öffentliche Fördermittel?

Es gibt bundeseinheitliche sowie bundeslandabhängige Förderprogramme, außerdem vergibt die EU öffentliche Fördermittel. Für die Bewilligung sind verschiedene Institutionen zuständig, beispielsweise die Agentur für Arbeit, Ministerien oder bestimmte Gesellschaften. Welche Stelle zuständig ist, hängt von dem jeweiligen Förderprogramm ab. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie führt eine Förderdatenbank, die Ihnen einen Überblick über die Förderprogramme für jedes Bundesland verschafft: http://www.foerderdatenbank.de/

3. Wann bekomme ich das Fördergeld ausgezahlt und kann die Bewilligung garantiert werden?

Wenn Sie Fördergelder beim Bund oder den Ländern beantragen, können Sie mit der Auszahlung innerhalb weniger Wochen rechnen – sofern die Antragstellung korrekt erfolgt ist und alle benötigten Unterlagen eingereicht wurden. Bei EU-Fördermitteln müssen Sie mit einer wesentlich längeren Zeitspanne rechnen.

Eine Garantie auf Bewilligung haben Sie nicht. Der Fördermittelgeber entscheidet über die Vergabe und muss sich dabei an die entsprechenden Richtlinien halten und schauen, ob der Fördertopf ausreichend Gelder bereit hält. Eines der wichtigsten Kriterien für die Bewilligung ist die rechtzeitige Antragstellung.

4. Wie beantrage ich Fördermittel?

Als Existenzgründer sollten Sie sich mit dem Thema Fördermittel frühzeitig und ausgiebig beschäftigen. Die Fördermittel können Sie selbst beantragen, besser ist es jedoch, einen Berater hinzuzuziehen – am besten bereits bei der Auswahl des passenden Förderprogramms. Die Fördermittelberatung der axanta AG verschafft Ihnen einen Überblick über alle vorhandenen Möglichkeiten. Da fast alle Fördermittel zweckgebunden sind, sollten Sie sich als erstes Gedanken machen, für was Sie die Fördergelder einplanen möchten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.