Schlagwort-Archive: Fördermittelberatung

Das gute Image des deutschen Mittelstands im Ausland

Der deutsche Mittelstand hat im Ausland einen hervorragenden Ruf. Aber was genau macht ihn so erfolgreich? Die Zeitung Die Welt ist dem Phänomen in einem aktuellen Artikel von Gernot Heller auf den Grund gegangen.

Der deutsche Mittelstand hatte schon immer einen guten Ruf und trug in den Nachkriegsjahren maßgeblich dazu bei, Deutschland zu einer erfolgreichen Wirtschaftsnation zu machen. In den letzten Jahren werde im Ausland wieder vermehrt auf den deutschen Mittelstand geblickt, der sich in Zeiten der Wirtschaftskrise als verhältnismäßig beständig erweist. So sei die von englischsprachigen Medien erfundene Wortschöpfung „German Mittelstand“ längst zum geflügelten Begriff geworden – den man inzwischen auch im Inland häufiger höre. Welt-Redakteur Gernot Heller führt als Beispiel die letztes Jahr gestartete Initiative „German Mittelstand“ von Wirtschaftsminister Philipp Rösler an.

Deutscher Mittelstand: regional verwurzelt, international renommiert

Man versuche vielerorts, das Geheimnis des deutschen Mittelstands zu ergründen, so Heller. Doch ganz so einfach lasse er sich nicht kopieren, denn seine Strukturen sind über mehr als 100 Jahre gewachsen. Als Vorbild tauge er dennoch. Kleine und mittelständische Unternehmen sind häufig stark mit der Region verwurzelt und stützen sich auf lange gewachsene Unternehmensstrukturen und -philosophien. Das heißt jedoch nicht, dass diese Unternehmen nur regional agieren – ganz im Gegenteil sind sie sogar stark exportorientiert. Laut des aktuellen Mittelstandsbarometers der KfW-Bankengruppe sind mehr als 20 Prozent (das sind ca. 700.000 Unternehmen) des deutschen Mittelstands auf ausländischen Märkten aktiv. Dennoch bleiben viele Unternehmen in der Provinz ansässig.
Das gute Image des deutschen Mittelstands im Ausland weiterlesen

Wissenswertes rund um Fördermittel für Existenzgründer

Fragen zum Thema Fördermittel gibt es viele – auf vier der grundlegendsten Fragen möchte die axanta AG in diesem Blogbeitrag Antworten geben. An dieser Stelle können wir allerdings nicht im gesamten Umfang auf die Fragestellungen eingehen – dafür ist das Thema Fördermittel zu komplex. Der Beitrag soll lediglich einen ersten Überblick zur Orientierung bieten. Eine Fördermittelberatung, wie sie die axanta AG anbietet, ist auf jeden Fall anzuraten.

1. Habe ich Anspruch auf öffentliche Fördermittel?

Einen Rechtsanspruch auf die Gewährung von Fördermitteln für Investitionen im Wirtschaftsbereich gibt es bis auf sehr wenige Ausnahmen nicht. Wie gut Ihre Chancen auf Bewilligung der Fördergelder sind, hängt von den Bedingungen ab, die von Programm zu Programm variieren. Ebenso hängt die Auszahlung davon ab, ob genügend Mittel vorhanden sind. Als Existenzgründer sollten Sie deshalb Fördermittel erst dann in Ihre Kalkulation einbeziehen, wenn Ihr grundsätzlicher Anspruch über einen Spezialisten wie die axanta AG vorab geprüft wurde.

Um Fördermittel zu erhalten, müssen Sie als Antragsteller ganz bestimmte unternehmerische, aber auch persönliche sowie organisatorische Voraussetzungen erfüllen. Fördermittel beantragen können Existenzgründer, Freiberufler sowie bereits bestehende Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft. Die meisten Förderprogramme gibt es übrigens für kleine und mittelständische Unternehmen!
Wissenswertes rund um Fördermittel für Existenzgründer weiterlesen

Die axanta AG informiert: Chancen und Risiken einer Unternehmensübernahme als Existenzgründung

Existenzgründung – dazu muss nicht unbedingt ein eigenes Unternehmen aufgebaut werden. Eine andere Möglichkeit ist, ein bereits existierendes Unternehmen zu kaufen, und sich auf diesem Wege selbstständig zu machen. Die axanta AG unterstützt angehende Existenzgründer gerne bei der Suche nach einem geeigneten, zum Verkauf stehenden Unternehmen. In diesem Blogbeitrag geben wir Ihnen nützliche Tipps zum Unternehmenskauf für die eigene Existenzgründung und erläutern, auf welche Chancen und Risiken Sie achten müssen.

Deutschland erlebt momentan einen Generationenwechsel der Eigentümer. Jährlich stehen rund 22.000 kleine und mittelständische Unternehmen aus der Aufbaugeneration zum Verkauf (laut Schätzungen des Instituts für Mittelstandsforschung). Der Weg in die Selbstständigkeit ist also um eine attraktive Wahlmöglichkeit reicher geworden: Die Existenzgründung durch Unternehmenskauf.

Neu gründen oder übernehmen?

Die Neugründung eines Unternehmens bietet den Vorteil, dass keine Vorgaben existieren: Man kann die eigenen Ideen umsetzen und das Unternehmen so aufbauen, wie man es möchte. Allerdings muss man bei null anfangen, die Risiken sind hoch und Umsätze mit Kunden müssen erst erwirtschaftet werden, ganz zu schweigen von dem in vielen Branchen herrschenden Verdrängungswettbewerb. Wer ein Unternehmen übernimmt, kann hingegen sofort durchstarten und Umsätze machen. Das Unternehmen ist bereits am Markt etabliert, verfügt über einen Kundenstamm, eine Infrastruktur und eingespielte Mitarbeiter.
Die axanta AG informiert: Chancen und Risiken einer Unternehmensübernahme als Existenzgründung weiterlesen

axanta AG informiert über aktuelle Förderprogramme

axanta AG: Förderprogramme
axanta AG: Förderprogramme

Als Startup-Unternehmen oder Existenzgründer hat man im Normalfall in der Startphase nicht genug Geld zur Verfügung. Gerade beim Aufbau eines Unternehmens ist die Aufgabenliste lang und die notwendigen Investitionen sind umfangreich. Zudem muss man als Gründer auch noch für die privaten Lebenshaltungskosten aufkommen, unter Umständen sogar noch eine Familie miternäheren. Die wenigsten verdienen ab dem ersten Tag genug Geld, um alle Kosten zu decken. Die meisten Gründer stellen sich also früher oder später – nachdem sie bereits alle klassischen Möglichkeiten ausgeschöpft haben – folgende Frage:

Gibt es spezielle Förderprogramme und Kreditmöglichkeiten für Existenzgründer?

Eine sehr übersichtliche Aufstellung aller Förderprogramme zur Existenzgründung und Unternehmensnachfolge hat das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft in Baden-Württemberg im Rahmen der ifex – Initiative für Existenzgründungen und Unternehmensnachfolge zusammengetragen. Darin enthalten sind zahlreiche Programme und Sonderkredite, gegliedert nach der Phase, in welcher sich das gegründete Unternehmen befinden sollte, nach dem Förderer (Bund, Land oder EU) und ergänzt mit wertvollen Informationen zur Beitragshöhe und Antragsstellung.
axanta AG informiert über aktuelle Förderprogramme weiterlesen