Alle Beiträge von axanta

axanta baut Zentrale aus

Das dynamische Wachstum der axanta ist auch am Unternehmenssitz zu spüren. So wurde jetzt der restliche Teil des Gebäudes komplett übernommen und die axanta belegt inzwischen das ganze Bürogebäude in der Huntestraße 12 in Oldenburg. Dafür wurden die Räumlichkeiten des historischen Gebäudes im restlichen Teil umgebaut. Die bundesweite Zentrale der axanta hat nun ihren Firmensitz über alle Etagen hinweg mit modernsten Arbeitsplätzen und einem neu gestalteten Empfang für die Mandanten eingerichtet.

„Wir sind froh über den neu gewonnenen Platz für unser Team. Das schafft zusätzliche Möglichkeiten für den nationalen und internationalen Ausbau unserer Geschäftsentwicklung“, unterstreicht Udo Goetz, Vorstand der axanta.

Die Einweihung wird im Frühsommer 2014 stattfinden.

axanta AG Oldenburg nach Umbau
axanta Oldenburg nach Umbau

 

axanta erfolgreich: Neuer Eigentümer für Knothe Abwasser- und Kanalreinigung

Zukunft für traditionsreichen Brandenburger Familienbetrieb gesichert

Im Dezember 2013 hat die axanta AG die Andreas Knothe Rohr- und  Kanalreinigung (www.knothe24.de) aus dem brandenburgischen Bernau bei Berlin an einen neuen Eigentümer vermittelt und damit eine Zukunft gegeben.
Das Unternehmen wurde vom bisherigen Inhaber Andreas Knothe im Jahr 2003 übernommen und kontinuierlich ausgebaut. Schwerpunktmäßig befasst sich der Betrieb mit der mobilen Abwasserentsorgung. Neben der Abfuhr von kommunalem Abwasser aus Sammelgruben wird ebenfalls die Reinigung sowie Entsorgung von Sonderabfällen aus Fettabscheidern und die Beseitigung von Betonit aus Vortriebsbohrungen angeboten. Ergänzt wird das Leistungsangebot durch Rohr- und Kanalreinigungen. Der zertifizierte Entsorgungsfachbetrieb profitiert von seiner guten Lage durch die Zentrumsnähe und seinen Ruf. Dabei umfasst die Kundendatei rund 2.500 Kunden, welche zu gleichen Teilen aus dem privaten und öffentlichen Bereich stammen. Mit einem Team aus 8 Mitarbeitern wurde im Jahr 2012 ein Jahresumsatz im höheren sechsstelligen Euro-Bereich erwirtschaftet. Verträge mit Abwasserverbänden sichern die Umsätze. Aus gesundheitlichen Gründen wurde nun ein neuer Eigentümer gesucht. Das Mandat wurde von der axanta AG angenommen und das Unternehmen innerhalb von nur rund 4 Monaten verkauft.

Käufer ist das Berliner Familienunternehmen RUN 24 GmbH (www.run-24.de) mit dem Eigentümer Sven Fietkau. RUN 24 wurde im Rahmen eines gezielten Mailings von der axanta AG angeschrieben und ist mit rund 40 Mitarbeitern und 25 Spezialfahrzeugen eine der großen Rohr- und Kanalreinigungs-Spezialisten in Berlin.

Bestehendes erhalten

„Mir ist es wichtig, dass alles, was Herr Knothe in den vergangenen Jahren aufgebaut hat, erhalten bleibt“, so Sven Fietkau, geschäftsführender Gesellschafter von RUN 24. Daher beschäftigt RUN 24 den ehemaligen Geschäftsinhaber Andreas Knothe als Kundenbetreuer und Projektleiter weiter. „Wir freuen uns, dass Herr Knothe mit seinen Mitarbeitern auch bei RUN 24 weiter an Bord bleibt. Wir setzen auch hier auf Kontinuität“,  erklärt Fietkau. „Der Unternehmensname ändert sich, der Ansprechpartner bleibt.“

Konsens gefunden

„Eine besondere Herausforderung waren die unterschiedlichen Preisvorstellungen der Vertragspartner. Mit viel Geduld und Beharrlichkeit ist es aber unserem Team gelungen, nicht nur einen fairen Kaufpreis für beide Seiten zu finden, sondern auch die Übernahme aller Mitarbeiter zu realisieren. Die Firma hat nun eine echte Zukunft in einem größeren
Unternehmen und sogar Wachstumschancen“, erläutert Udo Goetz, Vorstand der axanta AG die Hürden im Verkaufsprozess.

Knothe

Erfolgreiche Unternehmensnachfolge für Knothe Abwasserund
Kanalreingung: Verkäufer Andreas Knothe (links) und
der Käufer Sven Fietkau von RUN24 (rechts)

Zukunft für traditionsreichen Familienbetrieb Höveken gesichert

Anfang November 2013 hat der M&A-Berater axanta AG die Unternehmensnachfolge für die Hans Höveken GmbH für Garten- und Landschaftsbau aus dem nordrheinwestfälischen Herten geregelt. Der Meisterbetrieb besteht seit über 50 Jahren und hat sich in dieser Zeit in der gesamten Region fest etabliert. Das familiengeführte Unternehmen steht für Zuverlässigkeit, fachkompetente Ausführung und Flexibilität. Zum Kundenkreis zählen vor allem Stammkunden. Diese Kunden machen rund 80 des Umsatzes aus und sind durch langfristige Verträge abgesichert. Das Unternehmen realisiert mit einem dynamischen Personaleinsatz von ca. 16 Mitarbeitern sehr hohe sechsstellige Jahresumsätze. Zukunft für traditionsreichen Familienbetrieb Höveken gesichert weiterlesen